Jetzt Mitglied werden

Unsere Ziele

Allein in Nepals Hauptstadt Katmandu gibt es mehrere tausend Straßenkinder. Unser Ziel ist es einen Beitrag zu leisten, um wenigstens ein paar Kinder vor dieser Not und Armut zu schützen.

Kinderhaus Bhaktapur

Unser Ziel: Der Weg aus der Not

Das Kinderhaus Bhaktapur e.V. ist zu 100% spendenfinanziert. Wir bekommen keinerlei Unterstützung von der Regierung. Sicher ist aber auch, dass jeder Cent der uns erreicht unmittelbar dem Kinderhaus zugutekommt.

Das Schicksal vieler nepalesischer Kinder

Nicht selten werden in Nepal Kinder an Schlepperbanden verkauft – oft von der eigenen Familie. Den Familien werden als Gegenleistung eine rosige Zukunft und finanzielle Mittel versprochen. Doch die Realität sieht anders aus. Die Kinder, meist nicht älter als 11–14 Jahre, werden für die Prostitution missbraucht und verbringen ihr Leben in Großstadtbordellen. Kaum ein Kind schafft es aus eigener Kraft einer solchen Situation zu entkommen.

Hilfe zur Selbsthilfe

Ein strukturiertes Umfeld und die Möglichkeit auf Bildung – das sind die beiden Säulen, auf die wir setzen, um Kindern Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten.

Die Schule, die unsere Kinder besuchen, hat einen soliden Ruf. Nicht unbedingt die Regel – denn selbst die „Private Schools“ leiden oft unter Lehrer*innenmangel oder nicht ausreichend ausgebildeten Lehrkräften.

Oft lernen die Kinder so nur das Allernötigste. Hinzu kommt, dass die Kosten für die privaten Schule für die meisten Familien nicht tragbar sind. An „Government Schools“ sind die Voraussetzungen ähnlich – auch wenn diese staatlich finanziert werden.

Die Qualität einer Schule lässt sich nur beschreiben, wenn man sich mit den einzelnen Schulen befasst hat. So wie Iswor Joshi, der dank seines Insiderwissens eine Schule für unsere Kinder finden konnte, bei der das Preis-Leistungsverhältnis vielversprechend ist.